Zeige Navigation

Speziell für die nachträgliche Sanierung bestehender Rollladenkästen mit raumseitigem Verschlussdeckel wurde SAN-FLEX (NEOLINE) entwickelt.

Gerade in der kalten Jahreszeit kann es in Altbauwohnungen oder in die Jahre gekommenen Häusern in Fensternähe unangenehm zugig werden. Selbst wenn die Fenster samt Rollladenbehang in den 90ern saniert wurden, lässt sich die Kälte deutlich spüren. Nicht selten sind die erneuerten Rollladenkästen nicht nur ungedämmt, sondern auch nicht luftdicht. Damit strömt kalte Luft in die Wohnung. Noch gravierender ist, dass die Raumwärme dauerhaft nach draußen abgeführt wird. Vor diesem Hintergrund bieten alte, ungedämmte Rollladenkästen ein enormes Einsparpotential. Mit den Sanierungssystemen THERMO-FLEX (NEOLINE) und SAN-FLEX (NEOLINE) von Beck+Heun sind im Rollladenkasten-Bereich Kosteneinsparungen von bis zu 66 Prozent möglich.

download

Energieeinsparpotential

Durch den Einsatz von THERMO-FLEX (NEOLINE) oder SAN-FLEX (NEOLINE) werden Energieverluste und Zuglufterscheinungen minimiert. Zugleich sorgen die erhöhten Oberflächen-Temperaturen für mehr Wohnkomfort und vermeiden Schimmelbildung. Wahlweise sind die beiden Sanierungssysteme entweder in Neopor® mit λ= 0,032 W/(mK) oder in Styropor® mit λ= 0,035 W/(mK) erhältlich. Neben der besseren Abdichtung der alten Rollladenkästen sorgen die Sanierungssysteme auch für einer Verbesserung der Schallschutzwerte um bis zu 6 dB.

Für noch bessere Dämmergebnisse sorgen optimal auf THERMO-FLEX und SAN-FLEX abgestimmte Seitendämmteile. Sie werden vor Ort zugeschnitten und dämmen die Seitenränder der Rollladenkästen.

Flexibel und einfach in der Anwendung

Darüber hinaus sind die Sanierungssysteme so konstruiert, dass sie sich den jeweiligen baulichen Gegebenheiten wie Maße und Form flexibel anpassen lassen. Beide Werkstoffe Neopor® und Styropor® sind nicht nur leicht, sondern lassen sich schnell und einfach mit dem Cutter-Messer zuschneiden.

Bewährte Systeme

THERMO-FLEX (NEOLINE) lässt sich aufgrund des einzigartigen T-Formschnitts leicht biegen und nach dem maßgenauen Zuschnitt optimal in den Kasten einlegen. Dadurch wird der Rollladenkasteninnenraum optimal ausgefüllt, abgedichtet und effizient gedämmt.

Speziell für die nachträgliche Sanierung bestehender Rollladenkästen mit raumseitigem Verschlussdeckel wurde SAN-FLEX (NEOLINE) entwickelt. Es besteht aus zwei Komponenten: für den Kasteninnenraum sowie für den Bereich oberhalb des Verschlussdeckels. Die Komponente für den Rollladenkasteninnenraum lässt sich passend zuschneiden und füllt den zu dämmenden Innenraum bestmöglich aus. Das Verschlussdeckel-Formteil ist durch die vorgefertigten Sollschnittstellen ebenfalls stufenlos zuschneidbar und wird oberhalb des Verschlussdeckels angebracht.

Gut gegen Schimmel

Ergänzend zur wirksamen Dämmung der Rollladenkästen empfiehlt sich, auch die Fensterlaibungen in Angriff zu nehmen. Denn hier kann es aufgrund von Wärmebrücken zu Tauwasser- und Schimmelbildung kommen. Abhilfe schafft das speziell für die Optimierung des Isothermenverlaufes entwickelte Fensterlaibungs-Sanierungsprofil RENO-THERM.

Die Laibungsdämmprofile für die Fensterinnenseite sind wahlweise mit einer Vliesbeschichtung oder mit einer stranggepressten, wärmereflektierenden Aluminiumdeckschale erhältlich.

Während die Laibungsprofile mit Vliesbeschichtung mit handelsüblichen Wandfarben überstreichbar sind, besitzt die pulverbeschichtete Aluminiumdeckschale ein matt-weißes Finish. Die Dämmprofile selbst sind aus Polyurethan und verfügen über eine Wärmeleitfähigkeit von λ= 0,024 W/(mK).

Fenstersanierungswissen kompakt

Weiterführende und umfassende Informationen zum Thema Fenstersanierung hat Beck+Heun gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Prof. Dr. Hauser GmbH, Kassel, zusammengestellt und in Form eines Fenster-Sanierungsatlas herausgegeben. Hierin werden neben den Grundlagen die Sanierung aller Anschlussstellen rund um das Fenster ausführlich behandelt und erläutert. Das Kompendium ist über die Website von Beck+Heun downloadbar unter https://www.beck-heun.de/bhform/web/sanierungsatlas/