Zeige Navigation

Baufachjournalist, Bildjournalist und Fachautor

Verständlich, einfach, anspruchsvoll. Mit meinen Texten und Bildern unterstütze ich Unternehmen bei ihrer Kommunikation mit Fachleuten wie Architekten und Planern, ausführenden Handwerkern oder interessierten Bauherren. Im Fokus stehen dabei meistens Lösungen, die sich in der Baupraxis bewährt haben.

Ob Presse- oder Produktmeldungen, allgemeine oder exklusive Objektreportagen oder detaillierte Fachartikel - meine Beiträge werden regelmäßig in führenden Baufachzeitschriften in Deutschland, Österreich und der Schweiz publiziert. Mal mit mir als Fachautor, mal als Co-Autor, mal als Ghostwriter. 

Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte. Deshalb stelle ich einen Großteil des für meine Kommuniktationsarbeit notwendigen Bildmaterials selbst her. Entweder mit einer professionellen KB-Ausrüstung oder einer modernen und technisch zuverlässigen Drohne.

Gebäude aus UNIKA Kalksandstein sind gegenüber nahezu allen Wetterkapriolen sicher und zuverlässig.

Extreme Witterungsereignisse belasten nicht nur die Umwelt, Natur und den Menschen, sondern auch seine Bauwerke. Hitze, Kälte, Schlagregen, Hagel, Sturm, Hochwasser oder intensive Frost-Tau-Wechsel gehen auch bei den Gebäuden an die Substanz. Außenmauerwerk aus massiven Wandbaustoffen wie UNIKA Kalksandstein sind besonders widerstands- und tragfähig. Wie kaum ein zweiter Wandbaustoff vereinigt UNIKA Kalksandstein technische Eigenschaften mit größtmöglicher Standsicherheit und Widerstandsfähigkeit.

download

Blick über das neue Produktionsgebäude mit Verwaltung und Kochschule.

Unzufriedenheit hat manchmal auch gute Seiten. Dann entsteht daraus unerwartet ein ganz neues und erfolgreiches Geschäftsmodell. So wie das „Alte Gewürzamt“ von Ingo Holland. Der Sternekoch aus Klingenberg am Main war als Küchenchef seines Restaurants „Zum alten Rentamt“ unzufrieden über die gelieferten Gewürze. Deshalb entschloss er sich 2001 selbst mit Gewürzen zu handeln und eigene Gewürzmischungen zu kreieren. 

Binnen weniger Jahre entwickelte sich das „Alte Gewürzamt“ zu einem Geheimtipp für qualitativ hochwertige und geschmacksintensive Gewürze und Mischungen. Sechs Jahre später entschied sich der passionierte Gewürzmüller sein Restaurant abzugeben und sich ganz dem Gewürzhandel zu widmen. Währenddessen avancierte das „Alte Gewürzamt“ vom Geheimtipp zur ersten Adresse für „naturbelassene“ Gewürze. Produktion und Verwaltung wuchsen stetig, sodass sich Ingo Holland 2015 für den Bau einer neuen Produktionshalle entschied. Zwischenzeitig stieg auch sein Sohn Kilian in den Handel und die Herstellung von Gewürzen mit ein.

download